Springe zum Inhalt

Welche Schule für unsere Jugend?

Welche Schule für unsere Jugend?

Zu diesem Thema hatte ich kürzlich das Vergnügen, das Referat eines geeichten Pädagogen zu hören. Er konzentrierte sich ganz und gar darauf, welche Schule und vor allem was für Lehrer unsere Kinder benötigen, damit sie sich mit Freude und Mut dem Lernen zuwenden und zu rundum gebildeten Menschen werden können. ...weiterlesen "Newsletter vom 2. 6. 2024"

Trotz praxisferner Leitideen funktioniert unsere Volksschule noch erstaunlich gut

Trotz praxisferner Leitideen funktioniert unsere Volksschule noch erstaunlich gut

In seinem Kurzkommentar zur schrittweisen Entfernung unserer Bildung von humanistischen Idealen zieht Beat Kissling ein eindeutiges Fazit. Er stellt fest, dass in unseren Schulen dank dem gesunden Menschenverstand und der gereiften Intuition vieler Lehrkräfte doch noch vieles erstaunlich gut funktioniert. ...weiterlesen "Newsletter vom 19. 5. 2024"

Kernfrage der Bildung: Was sollen die Schüler lernen und wie lernen sie am besten?

Kernfrage der Bildung: Was sollen die Schüler lernen und wie lernen sie am besten?

Nach der Diskussion über die Abschaffung der Noten steht nun wieder einmal die «Schule ohne Selektionsdruck» im Raum. Wenn es nach der Idee von Schulleiterverbands-Präsident Thomas Minder und weiterer Schulleiterinnen ginge, würde erst nach dem Ende der Oberstufe, also bei den Sechzehnjährigen selektioniert werden. ...weiterlesen "Newsletter vom 5. 5. 2024"

Es braucht den starken Druck der Förderklassen-Initiative!

Es braucht den starken Druck der Förderklassen-Initiative!

Schon seit zwanzig Jahren wird am Modell der integrativen Volksschule herumgeflickt, ohne dass sich ein überzeugender Erfolg abzeichnet. Begründet durch das Dogma vom Recht aller Schüler auf eine Schullaufbahn in Regelklassen, wird den Lehrpersonen ein Auftrag zugemutet, den sie in vielen Fällen trotz unermüdlichem Einsatz nicht befriedigend erfüllen können. ...weiterlesen "Newsletter vom 21. 4. 2024"

Förderklasseninitiative und politische Bildung unserer Jugend – zwei hochakute Anliegen

Förderklasseninitiative und politische Bildung unserer Jugend – zwei hochakute Anliegen

Zur Podiumsdiskussion der Starken Volksschule Zürich am nächsten Donnerstag tut ein Einstieg not, der die pädagogisch-psychologische Richtung für die Förder- oder Kleinklassen-Debatte weist: Anzustreben ist nicht die «Separation von Störern», sondern eine bestmögliche Bildung für jedes Kind. ...weiterlesen "Newsletter vom 7. 4. 2024"

Populäre Bildungsversprechungen mit grossem Schadenspotenzial

Populäre Bildungsversprechungen mit grossem Schadenspotenzial

Forderung nach Abschaffung der Schulnoten ohne brauchbare Alternativen

Die Diskussionen um die Schulnoten gehen munter, teils gar heftig weiter. Nachdem der Schulleiterverband und die Präsidentin des LCH das bisherige Beurteilungssystem als unzweckmässig eingestuft haben, wird in vielen Kantonen konkret über die Abschaffung der Noten diskutiert. ...weiterlesen "Newsletter vom 24. 3. 2024"

Diskussionen um Integration, Notengebung und Chancengerechtigkeit flammen neu auf

Diskussionen um Integration, Notengebung und Chancengerechtigkeit flammen neu auf

Nicht verpassen: Podiumsgespräch zur Förderklassen-Initiative

Wir laden Sie herzlich ein zum Podiumsgespräch, das die «Starke Volksschule Zürich» am Donnerstag, den 11. April, zum Thema «Förderklassen» organisiert. Im Kanton Zürich werden zurzeit die Unterschriften für die kantonale «Volksinitiative für eine Schule mit Zukunft – fördern statt überfordern» gesammelt. ...weiterlesen "Newsletter vom 10. 3. 2024"

Besserer Unterricht mit Lerncoachs statt Lehrern?

Besserer Unterricht mit Lerncoachs statt Lehrern?

In einem fünfseitigen Interview im Magazin des Tages-Anzeigers entwirft eine ehemaligen Institutsleiterin der Pädagogischen Hochschule Zürich ein Zukunftsmodell der Volksschule. Es sind kühne Vorstellungen, welche da skizziert werden. ...weiterlesen "Newsletter vom 11. 2. 2024"

Rückbesinnung auf kompetente Führung im Klassenzimmer

Rückbesinnung auf kompetente Führung im Klassenzimmer

Autorität baut auf begründetes Vertrauen

Konzentriertes Lernen ist die Basis für erfolgreichen Unterricht. Die Fokussierung auf ein angestrebtes Lernziel ist mit Schülern, die in der Freizeit einer Dauerberieselung durch Push-Nachrichten ausgesetzt sind, eine riesige Herausforderung. Die Erfahrungen zeigen, dass diese Aufgabe nur gelingt, wenn Lehrkräfte mit innerer Überzeugung ihre Führungsfunktion übernehmen. ...weiterlesen "Newsletter vom 28. 1. 2024"